Allgemein

SHOOTING (DAVOR)

Bald ist er da, der große Tag! Aufregung auf beiden Seiten (natürlich, ich freue mich ja auf Euch!) und Vorbereitungen. Denn nicht nur von meiner Seite, auch Ihr solltet ein paar Dinge beachten – wenn Ihr ein paar Dinge beachtet, sind die Vierbeiner ebenso relaxed und finden das Shooting dann gar nicht mehr so aufregend (oder vielleicht sogar schlimm). Darum gibt es ein paar Dinge zu bedenken bzw. zu vermeiden. Dein Tier hat eventuell eine etwas längere Anreise oder einen Transport im Käfig vor sich, das ist aufregend und anstrengend.  Gönnt Ihm / Ihr eine Pause, bevor wir los legen. Mir liegt das Wohl Eures Fellknäuels ebenso am Herzen wie Euch, deswegen wollen wir nur das Beste und dazu zählt:

  • Euer Tier muss gesund & fit sein! Ist dies nicht der Fall, ruft mich bitte an und wir verschieben das Shooting. Auch Impfungen sollten nicht 1-2 Tage davor gemacht werden.
  • Wollt Ihr mit aufs Foto, denkt an eine Fesselbürste und am besten auch an ein leicht feuchtes Handtuch für Hund, Katze oder Pferd.
  • Macht Euch bitte im Vornherein Gedanken über as Shooting, habt Ihr spezielle Wünsche? Gibt es Fotos, die Ihr total toll findet, wisst aber nicht genau warum? Einfach schicken, wir können uns vorher per Telefon und Email abstimmen.

PFERDE:

  • Kaum erwähnenswert aber trotzdem: vor dem Shooting, bitte die Pferde putzen! Denkt an Fell- und Glanzspray (Sattellage aussparen) und achtet drauf, dass Augen und Nüstern saubern sind.
  • Eine Freundin als Hilfe (Aufsteigen, Seifenblasen machen, mit etwas rascheln…) ist goldwert und kann gerne mitgebracht werden. Das nimmt oft auch die Nervosität.
  • Handy App mit Tiergeräuschen. Ein Pferdewiehern wirkt oft Wunder – da ich die ganze Zeit mit meiner Kamera bewaffnet bin, kann ich mein Handy leider nicht wirklich nutzen.
  • Utensilien und Schmuck (Kopfstücke, Ketten, Knotenhalfter, Trense etc.) und ein langer Strick ist nützlich
  • Ihr könnt gerne mehrere Outfits mitbringen, damit wir verschiedene Bildserien aufnehmen können und nicht alles gleich aussieht! Vor allem werdet Ihr Euch auf Grund von Wärme oder Schmutz mal umziehen müssen.

HUNDE:

  • Nach dem Shooting dürft Ihr Euren Wauzi nach Herzenslust verwöhnen, 2-3 Stunden vor dem Shooting sollte er allerdings nichts gefressen haben (Gefahr zum Übergeben während des Transports oder im Shooting).
  • Welpen sind sehr sensible und dürfen nicht überfordert werden. Bitte lasst ihn möglichst ausgeruht zum Shooting kommen, das ist genug Programm für einen Tag.
  • Bei längeren Outdoorshootings mit dem Hund – gerade im Sommer – denkt bitte an ausreichend zu TRINKEN für Euren Liebling.
  • SPIELZEUG, LECKERCHEN und ggf. einen LIEBLINGSBALL o.ä. für Bewegungsaufnahmen im Freien sind bitte mitzubringen. Ebenso Gegenstände für eine gewünschte Bildkomposition (toll auch: Farbpuder).
  • Kommandos wie „Sitz“, „Platz“ und „Bleib“ sind für ruhige Aufnahmen nützlich. Weitere wie „Kopf ablegen“ sind eine tolle Ergänzung für unsere Bilder. Es ist natürlich kein Muss, aber wenn Ihr Zeit und Lust habt, übt ein wenig! Es wird sich auszahlen.

KATZEN:

  • Spielzeuge, Federangel, Katzenspielzeuge sind super Gegenstände für unser Shooting. Bringt einfach mit, was Ihr habt – lieber zu viel als zu wenig.
  • Katzen sind manchmal „eigen“ ;). Bringt Mietzis Lieblingsdecke oder Körbchen mit, damit sie etwas „Gewohntes“ um sich hat – sie wird uns zum Dank gnädig sein 😀

SHOOTINGABBRUCH

Ausnahmen bestätigen die Regel  – es kommt nicht oft vor, aber wenn der Vierbeiner Angst oder Stress zeigt, müssen wir abbrechen.  Meine Arbeit respektiert das Wesen und Empfinden jedes Individuums und auch vom Besitzer erwarte ich Verständnis für das Tier, Fingerspitzengefühl und natürlich positve Bestärkung sowie Rückhalt/Zuspruch. Manche Fellnasen fürchten sich vorm Blitzen (was bei mir sowieso seltenste eingesetzt wird), sind nervös oder haben einfach „einen schlechten Tag“. Generell behalte ich es mir immer vor, ein Shooting abzubrechen, falls das Tier einen gestressten, ängstlichen oder kranken Eindruck macht. Niemand kann im Vorhinein sagen, wie der Vierbeiner das Shooting empfindet – bei Tieren in der gewohnten Umgebung kommt so etwas so gut wie nie vor, aber Pferde reagieren teilweise nach einem Transport und /oder einen fremden Umgebung gestresst. Manche Besitzer sind selbst so aufgeregt und nervös, freuen sich auf tolle Fotos – und bemerken vielleicht gar nicht, dass das Tier gerade einen „Break“ braucht. Bis zu einem gewissen Punkt probieren wir, dass sich unser Model wohlfühlt und entspannt, doch was nicht möglich ist, wird nicht erzwungen! Besonderes Feingefühl ist auch bei Tierkindern wichtig, ich arbeite hier mit besonders viel Geduld und möglichst wenig Kommandos! Der kleine Knirps soll nicht überfordert werden, deswegen lieber ein paar süße Kuschel- oder Spielposen mehr als vorgefertigte Kommandos und Lektionen. Kinder sollen Kinder sein, das gilt auch bei Tieren.

Wird ein Shooting abgebrochen, ohne das mind. 5 tolle Bilder entstanden sind, entstehen für Euch keine Kosten. Hier muss man auch von Fall zu Fall unterscheiden, irgendwie finden wir für alle eine akzeptable Lösung.

SHOOTING (DANACH)

Nach dem Shooting – Ihr könnt es sicher kaum erwarten – könnt Ihr Euch in den passwortgeschützten Kundenbereich einloggen und Eure Fotos anschauen. Das Hochladen dauert ca. 1 Woche. Nach meiner Vorauswahl landen dort alle Bilder, „roh“ – hier könnt Ihr Euch die Fotos aussuchen, die Ihr bearbeitet haben wollt bzw. noch weitere hinzu buchen und via E-Mail bestellen. Die Galerie ist so lange online, bis Ihr Eure Bilder habt und teilweise auch noch eine ganze Zeit danach. Die Bilder werden mit einem Wasserzeichen versehen, die fertigen bearbeiteten und bezahlten Fotos kriegt Ihr natürlich ohne Wasserzeichen und ohne Logo. Neben den Inklusivbildern aus Eurem Paket könnt Ihr natürlich beliebig viele Bilder nachbestellen.

Eure bestellten Bilddateien (und ggfs. Fotoartikel) erhaltet Ihr dann innerhalb der nächsten 14 Tage ab Bestellung per Post auf einem digitalen Datenträger (hochauflösend ohne Logo) und stehen Euch zur privaten Verwendung zur Verfügung. Selbstverständlich könnt Ihr jederzeit weitere Dateien aus Eurem Fotoshooting nachbestellen. Eure Bilder dürft Ihr uneingeschränkt privat nutzen. Eine gewerbliche Nutzung muss im Vorfeld mit mir abgesprochen werden. Bei Verwendung im Internet (Facebook, Webseite etc.) muss der Urheber (Elfenpix) genannt werden (Link wäre natürlich supernett). Eure digitalen Dateien sind wie hochauflösend (können also auch auf größere Formate gedruckt werden) und tragen kein Wasserzeichen.

WICHTIG: FOTONUTZUNG – WAS IST ERLAUBT?

Ihr dürft alle Bilder frei für Eure privaten Zwecke nutzen. Egal ob es sich um Bildabzüge, Fotobücher, Leinwände oder sonstige Printsachen handelt. Auch auf privaten Webseiten und bei Facebook dürft Ihr die Bilder gerne hoch laden. Allerdings müsst Ihr hier bitte den Urhebervermerk beischreiben (Fotos von www.elfenpix.de). Eine gewerbliche Nutzung meiner Bilder muss im Vorfeld abgesprochen werden und wird ggf. mit einem Aufpreis abgegolten (besondere Nutzungsrechte für Flyer, gewerbliche Internetseiten etc.). Eine kommerzielle Nutzung der Fotos ist jedoch strengstens untersagt. Auch eine öffentliche Verwendung in Zeitschriften, gewerblichen Kalendern o.ä. sowie der Teilnahme an Fotowettbewerben ist verboten.

DAS PASSIERT MIR EUREN BILDERN

In erster Linie möchte ich Eure tollen Fotos als Referenz und für Werbung nutzen, heißt: auf Elfenpix zeigen und auf Facebook posten. Auch für Gutscheine und/oder Flyer brauche ich tolle Bilder, damit der nächste Interessent weiß, was er hier bekommt. Deswegen bitte ich Euch im Vorfeld um eine schriftliche Bestätigung für Fotos, auf die Ihr als Person abgebildet seid. Da Tiere kein Persönlichkeitsrecht besitzen (heißt so blöd es klingt: „Als Sache gelten“), ist hier keine Freigabe erforderlich und dürften von mir gezeigt und auch an Verlage (z. B. Euer Hund in einem tollen Kalender) weiter gegeben werden. Falls Ihr das nicht möchtet, so sprecht es bitte im Vorfeld zum Shooting an. Allerdings gelten dann andere Konditionen (50% Aufschlag), die wir vorher besprechen sollten. Natürlich geb ich Euch Bescheid, wenn ein Bild von Eurem Tier in einem tollen Buch o.ä. landen sollte :).